Urlaub in Zingst – Ferien an der Ostsee
Mittwoch / Donnerstag 11° / Freitag 12° /

Angeln im Urlaub

Angeln in Zingst

Wenn man schon mal im Urlaub ist, kann man ja auch endlich mal seinem Hobby frönen und vielleicht ein wenig Angeln gehen. Aber auch die „richtigen“ Angler können in Zingst wunderschöne Abende am Meer verbringen und mit reichlichem Fangergebnis in den Morgenstunden nach Hause ziehen.

Das Angeln in Zingst ist im Badebereich nicht gestattet.

In der Zeit vom 01.06. – 30.09. darf außerhalb des Badebereiches am Strand von 20.00 – 08.00 Uhr geangelt werden. Außerhalb dieses Zeitraumes ganztägig. Von der Seebrücke ist es ganzjährig von 22.00 – 08.00 Uhr gestattet.

Das Füttern von Seevögeln von der Seebrücke ist verboten.

Hier ein kleiner Überblick was Sie hier alles fangen können:

Was ist beim Angeln in Zingst zu beachten?

Beim Angeln ist zu beachten, dass Angler pro Tag max. drei Hechte und ebenso viele Zander oder drei Salmoniden (Lachs, Meerforelle) fangen dürfen. Für das Angeln an der Küste Mecklenburg Vorpommerns braucht man neben dem gültigen Fischereischein eine Angelkarte. Diese kostet nicht sehr viel, ist aber unbedingt notwendig. Es muss jederzeit mit einer Kontrolle gerechnet werden.

Angelerlaubnis
Ausgabe von Angelerlaubnissen für die Küstengewässer nach dem Fischereirecht des Landes M-V ab dem 03.Mai 2010.

Folgende Angelerlaubnisse sind zu erwerben:

Der gültige Fischereischein ist dabei bereit zu halten.

Kontaktdaten:

Gemeindeverwaltung Zingst Sprechzeiten:

Hanshägerstraße 1 Di. 09.00 bis 12.00 Uhr
18374 Ostseeheilbad Zingst 14.00 bis 18.00 Uhr
Tel. 038232/ 810 – 40 Do,Fr. 09.00 bis 12.00 Uhr